Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Reckless

Die Geschichte

Geschrieben von Reckless Me Veröffentlicht in #Die Geschichte

Hallo ihr lieben Leser,

ich bin gerade dabei ein Buch zu schreiben. Anbei sende ich euch den ersten Gedanken zu meiner neuen Geschichte. Sie soll für all die Menschen sein, die oft stark sein müssen und viel kämpfen, aber auch für die Menschen, die gerne einmal ein Held sein würden und etwas bewegen wollen. Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Prolog:

Die Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht haben ein beruhigendes Gefühl und während ich warte, dass sich mein Atmen wieder beruhigt, stehe ich einfach so da und atme die Luft tief ein.

Seit du nicht mehr da bist, gehe ich oft wandern. Versuche mich an verschiedenen Touren, denn wenn ich laufe und mein Körper an seine Grenzen kommt, habe ich endlich das Gefühl, dass die vielen Gedanken in meinem Kopf mich mal kurzeitig nicht wahnsinnig machen.

So vieles hat sich verändert, seit du gestorben bist, verändert. An diesem Spruch „nur die besten sterben jung“ ist tatsächlich etwas dran, denn du warst einer der besten. Keiner hat das Leben so geliebt wie du, keiner hatte so ein großes Herz und so viel Geduld mit anderen. Auch wenn ich nie begreifen werde, warum ausgerechnet du so früh dein Leben verlieren musstest, versuche ich langsam es zu akzeptieren.

Loslassen heißt das Zauberwort. Lange habe ich mich dagegen gewehrt, wenn jemand gesagt hat „du musst loslassen“, doch mittlerweile weiß ich: loslassen heißt noch lange nicht vergessen.

Jetzt stehe ich hier und stelle mir vor, dass du der Sonnenstrahl bist, der mir mein Gesicht wärmt und dass du der Wind bist der mir über meine Haut fährt. Als ich die Augen wieder öffne, merke ich dass ich ein Lächeln auf den Lippen habe. Ja, die Vorstellung dass du immer noch bei mir bist, wenn auch auf andere Art und Weise, beruhigt mich.

Da ich nun weiß, dass jemand auf mich warten wird am Ende des Weges habe ich vor den Dingen, die mir früher Angst gemacht haben, plötzlich keine mehr.

Ich mache mich an den Abstieg und weiß plötzlich egal, was heute Abend passieren wird:

Du wirst an meiner Seite sein und mit mir Kämpfen. In diesem Moment spürte ich die Kraft deiner Anwesenheit in dieser Welt und das machte mir Mut. Mehr brauche ich in diesem Moment nicht.

Diese Seite teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: